Projekte
 Lichttechnik
 Sprechanlagen
 Telefonanlagen
 Datennetzwerktechnik

 Kontakt
 Impressum
 Sponsoring
Wir statten auch Ihre Zelle aus!

Systemlösungen

Damit Sie sich auf das
Wesentliche konzentrieren können.

Innerhalb der informationstechnischen Verkabelungssysteme bilden die Verteilerschränke die Knotenpunkte für einen Standort, ein Gebäude oder einer Etage. Ferner haben die Schränke die Aufgabe die passiven Verteiler und die aktiven Geräte aufzunehmen. Je nach Größe des Netzwerkes können Schränke einzeln oder im Verbund in einem Verteilerpunkt angeordnet sein.

Informationstechnische Verkabelungssysteme dienen der Übertragung von Informationen die z.B. Daten, Sprache, Bilder und anderes mehr beinhalten können. Sie gehören zum Bestandteil der Gebäudeplanung und haben maßgeblichen Einfluß auf den Funktionswert eines Gebäudes. Deshalb müssen sie langlebig und zugleich universell ausgeführt sein, um allen derzeitigen und zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden und dem Betreiber trotzdem einen langjährigen Investitionsschutz zu bieten.

Informationstechnische Verkabelungssysteme werden heute maßgeblich mit symmetrischem Kupferkabel, mit einem Wellenwiderstand von 100 Ohm, mit Lichtwellenleiter (Single- und Mulitmodefasern) oder einer Kombination aus beiden ausgeführt. Normen wie die EN 50173, 50174 u.a. beschreiben die Verkabelungsstrukturen und spezifizieren die Mindestanforderungen für die verschiedenen Anwendungsklassen. Zertifizierungen gemäß den Standards ISO-Klasse F/Category 7 (600MHz) bis hin zu ISO-Klasse FA (1000MHz) sind möglich. So lassen sich auch Verkabelungen mit Shared Cabling-Anwendungen, wie z.B. CATV, Ethernet und Sprache über eine Leitung prüfen.

Modernste Anschluß- und Verteilerkomponenten sorgen dafür, daß Ihr Datenaustausch funktioniert.